Geschichte der PraxisKlinik Mannheim

Ende der Neunziger Jahre entwickelten die Gründungsmitglieder der Praxis-Klinik-Mannheim unter Federführung von Dr. Peter Walzel ein Konzept, wie man gewisse Operationen auch außerhalb einer Klinik durchführen könnte. Den Beteiligten war damals nicht bewusst, dass unter dem Eindruck der Kostenexplosion im Krankenhausbereich der Gedanke des ambulanten Operierens wenige Jahre später bundesweit zunehmend einen Boom auslösen würde. Diese Entwicklung ging einher mit Niederlassungen von Fachärzten, die sich mit dem erworbenen Spezialwissen in eigener Praxis niederließen. So war es nur logisch, dass sie das einmal Gelernte auch in der eigenen Praxis umsetzen wollten.

Aber es mussten erst entsprechende Strukturen entwickelt werden, die eine solche ambulante, operativ hoch spezialisierte Tätigkeit ermöglichte. Hierin liegt die innovative Besonderheit unserer PKM. Die Gründungsmitglieder entwickelten ein genossenschaftliches Modell, in das alle Kollegen, sozusagen zur Anschubfinanzierung, einen finanziellen Beitrag zu leisten hatten und in dem gleichzeitig ein Narkosearzt in eigener Praxis in diesem gesellschaftlichen Konstrukt seinen Platz findet. Jeder arbeitet für sich und alle tragen gemeinsam die Kosten der Praxisklinik. Wir sind keinem Investor verpflichtet sondern nur uns selbst. Die Selbstverständlichkeit, dass der Patient als Mensch, wie in der eigenen Praxis, im Zentrum unseres Interesses steht, diese Selbstverständlichkeit wird auch in der PKM gelebt.

Schwerpunkt der PKM war von Anfang an die operative Chirurgie und Orthopädie, sowohl als konservative als auch minimal invasive Methode, die sogenannte Schlüssellochchirurgie, von der Bruchoperation der Bauchwand, die Venenchirurgie über die Schulter-Kniegelenks- zur Hand- und Fußchirurgie. Hals-Nasen-Ohren- sowie frauenärztliche Operationen komplettieren das Spektrum der Praxis-Klinik-Mannheim seit Gründung im Jahr 1999.

Bei durchschnittlich über 2300 Operationen pro Jahr auf qualitativ hohem Niveau haben wir einen festen Platz als ambulantes Operationszentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar erreicht. Mit der behördlichen Zulassung zur nachoperativen stationären Behandlung haben wir auch die Anerkennung als Privatklinik nach § 30 der Gewerbeordnung.

Weiter zu den Räumlichkeiten ...